Schwarz oder weiß - oder das Dritte, dass es nicht gibt

Nach einem langen Meeting-Tag saßen wir noch in der Hotellobby. Ein Kollege wollte meine Meinung hören. Er überlegte, ob er sich auf die Führungsschiene im Konzern begeben sollte oder bleiben, wo er ist. Nach längerem Austausch kam es zu einem immer klarer werdenden Schwarz-Weiß-Bild. Führung = Erfolg, Bleiben = Versagen! Ein alltäglicher Punkt im Berufsleben von Menschen, die erfolgreich sind in Ihrem Job und soweit alles erreicht haben. Gute Chefs und Unternehmen haben für Potenzialträger ein Gespür und auch Entwicklungs-Programme. Ob man der richtige Kandidat für diese Programme und das Unternehmen ist, steht auf einem anderen Blatt. Nun gut, Frank war der Meinung, sich damit auseinandersetzen zu müssen und konnte sich nur nicht mit dem Führungskräfte-Bild anfreunden. Für Frank waren die meisten Führungskräfte des ersten Level meist Sandwich-Positionen und er sah sich nicht im oberen oder Top-Management. Also wofür diesen Weg einschlagen? Ich reduzierte meine Impulse auf das Aufbrechen des Schwarz-Weiß-Bildes. Mit der wunderbaren Geschichte von Paul Watzlawick über den Franzl Wokurka und dem Blumenbeet kam er auf das Dritte, dass es laut dem gängigen gesellschaftlichen Bewertungssystem nicht gibt...

Kontakt

Giuseppe Bellino

Büro:

Kriegstr. 216

76135 Karlsruhe

 

Tel: (+49) 178 - 6 09 02 73  

info@bellinocoaching.de

 

bellino coaching - coaching.training.systemische beratung